Skip to main content

Flachdübel

Flachdübel werden auch als Lamellendübel, Lamello, Holzverbindungsplättchen oder Formfeder bezeichnet. Es handelt sich dabei um 3 bis 4 mm starke ovale Holzplättchen. Diese dienen zur Herstellung von permanten Holzverbindungen, die verleimt werden. Die dazu notwendigen Nute lassen sich am Besten mit einer Flachdübelfräse oder einer Oberfräse herstellen. Zu den bekanntesten Herstellern von Flachdübelfräsen gehören die Marken Bosch, Makita, Einhell, Derwalt und viele andere.

Diese Holzverbindung wurde von dem Schweizer Handwerker Herrmann Steiner in den 50er Jahren erfunden. Er nutzte diese als effektive Verbindung von Spanplatten. Die erste Nutenfräsmaschine wurde 1968 konstruiert und im Jahr darauf wurde die Lamello AG gegründet.

Seitdem werden die Geräte und Verbrauchsmaterialien für Flachdübelverbindungen unter der Markenbezeichnung Lamello vermarktet. Nachdem der Patentschutz abgelaufen ist, haben auch andere Hersteller Geräte für Flachdübelverarbeitung hergestellt.

Die neue Generation der Flachdübel besteht nicht mehr aus massiven Holz, sondern aus einem Holzwerkstoff aus Faserbasis. Alternativ dazu werden sie auch  aus Aluminium und Kunststoff hergestellt.

Größe und Maße der Flachdübel

Die Dübel haben eine fast epileptische Form. Sie sind symmetrisch aufgebaut und setzen sich aus jeweils 2 gleichen Kreissegmenten zusammen. Die wichtigsten Maße sind die Länge, die Breite, die Stärke. Für die Erstellung der Schlitzt ist die Größe des Scheibennutfräsers,  die Fräsnutlänge und die Fräsnuttiefe wichtig.

  • Die handelsüblichen Flachdübelfräsen arbeiten mit einem Scheibennutfräser mit dem Durchmesser von 100 mm. Für diese Geräte eigenen sich die Flachdübel mit der Bezeichnung Lemallo 0, Lamello 10, Lamello 20 und Lamello S6.
  • Die Flachdübel mit der Bezeichnung H9 sind für Flachdübelfräsen mit einem Scheibendurchmesser von 78 mm vorgesehen.

Die Nut zur Aufnahme der Dübel wird mit einem Flachdübelfräser oder einer Oberfräse hergestellt.

Tabelle mit den wichtigsten Kenngrößen für Flachdübel

In der folgenden Tabelle sind die handelsüblichen Größen für Flachdübel angegeben.

BezeichnungFlachdübellänge
Flachdübelbreite
Flachdübelstärke
mm
Scheibenfräser Durchmesser
(in mm)
Fräsnutlänge
Fräsnuttiefe
Fräsnutbreite
(in mm)
H938
12
3
7845
7
3
047
15
3,9
10057
8
4
1053
19
3,9
10061
10
4
2056
23
3,9
10066
12
4
S685
30
3,9
10093
16
4

Bei der Flachdübelgröße S6 muss die Fräse horizontal bewegt werden, damit der Dübel mit einer Länge von 85 mm vollständig aufgenommen werden kann. Der Kreisbogen des Flachdübels S6 ist größer als der Scheibendruchmesser der Flachdübelfräse.

Lamello 0

Flachdübel der Größe 0 dienen der Verbindung von Werkstücken, die über eine geringe Dicke verfügen. Dieser Lamello eignet sich damit um Stoßverbindungen von Holz mit einer Dicke von 10 mm bis 15 mm herzustellen. Für dickeres Holz bieten sich dann die anderen Lamellos an. Bei der Herstellung von Gehrungsverbindungen sind die kleinen Flachfedern von unschätzbarem Vorteil. Da die Flachdübel ja nicht so tief in das Holz eindringen können

Lamello 10

Flachdübel der Größe 10 dienen der Verbindung von Werkstücken, die über eine mittlere Dicke verfügen. Dieser Lamello eignet sich damit um Stoßverbindungen von Holz mit einer Dicke von 15 mm bis 20 mm herzustellen.

Lamello 20

Flachdübel der Größe 20 dienen der Verbindung von Werkstücken, die etwas dicker sind. Dieser Lamello eignet sich damit um Stoßverbindungen von Holz mit einer Dicke von 18 mm und mehr herzustellen.