Skip to main content

Flachdübelfräse für den Heimwerker

Bei den meisten Holzbearbeitungsprojekten ist es erforderlich, das Holzstücke miteinander verbunden werden. Am besten verwendet man eine Flachdübelfräse, um die Holzbretter miteinander zu verbinden. Eine Flachdübelfräse fräst ein halbrundes Loch, das wie ein Halbmond aussieht, in die gegenüberliegenden Kanten der beiden Holzstücke. Die halbrunde Nut dient zur Aufnahme eines Flachdübels, der auch als Lamello bezeichnet wird. Der Flachdübel wird auf beiden Seiten mit Holzleim in die gefräste Nut eingelegt und mit einer Klemme fixiert, bis der Holzleim abgebunden ist. Die Flachdübel sind 4mm stark und in verschiedenen Größen erhältlich.

Wer einmal mit einer Flachdübelfräse gearbeitet hat, der wird nur noch in den seltensten Fällen zu runden Dübeln greifen. Flachdübel sind einfacher, präziser und schneller zu verarbeiten als die normalen Holzdübel. Wer sich selbst Schränke, Kisten und Regale bauen will, der ist mit einem solchen Gerät gut beraten. Die Flachdübel werden in verschiedenen Längen und Breiten ausgeliefert.

Flachdübelfräsen im Vergleich

1234
Makita Flachdübelfräse Akku, Makpac, ohne Ladegerät meine Empfehlung Festool 574427 Dübelfräse Domino DF 500 Q-Set Bosch Flachdübelfräse GFF 22 A Bosch Professional Flachdübelfräse
ModellMakita Flachdübelfräse Akku, Makpac, ohne LadegerätFestool 574427 Dübelfräse Domino DF 500 Q-SetBosch Flachdübelfräse GFF 22 ABosch Professional Flachdübelfräse
Bewertung
Preis

271,35 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

944,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

459,18 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

409,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehenzu zu zu

Was ist eine Flachdübelfräse

Das Gerät besteht in den meisten Fällen aus einem Gehäuse aus hartem Kunststoff und einem Metallteil, in dem sich die Fräse befindet. Das Fräsblatt hat einen Durchmesser von 100 mm und ist 4 mm dick. Diese Fräsblatt kann in dem Gehäuse waagerecht verschoben werden, so dass es über den vorderen Anschlag herausragt.

Eigenschaften des Fräsers

Der in der Flachdübelfräse verwendete Fräser hat einen Durchmesser von ca. 10 cm und eine stärke von 4mm. Die Rundung der Fräser ist etwas größer, als die Rundung der Flachdübel. Dadurch wir die gefräste Nut ist etwas länger als die verwendeten Flachdübel. Die Flachdübel haben dadurch etwas seitliches Spiel. Flachdübel müssen deshalb auch nicht so genau ausgerichtet werden, wie die Runddübel.

Anschlag der Flachdübelfräse

Die Flachdübelfräse hat einen verstellbaren Anschlag für die richtige Platzierung und einer flachen Fräse, die eine halbrunde Nut in die Holzteile fräst, die man miteinander verbinden möchte. Der Anschlag für das Fräsblatt kann fest oder variabel eingestellt werden. Der feste Anschlag richtet sich dabei nach den Standardmaßen der Lamellos (Lamello 0, Lamello 10 und Lamello 20). Der Winkel des vorderen Anschlages kann ebenso wie die Fräshöhe variable verstellt werden.

Nutentiefe

Die meisten auf dem Markt angebotenen Geräte verfügen über mehrere Einstellmöglichkeiten für die Nutentiefe. Die Flachdübelfräse von Makita lässt 6 unterschiedliche Nuttiefen zu, die durch eine Stellschraube nachjustiert werden kann. Bei der Makita Flachdübelfräse sind die folgenden Einstellungen vorgesehen.

Absaugstutzen der Flachdübelfräse

Die Flachdübelfräsen verfügen über einen Absaugstutzen für die Holzspäne. Das ermöglicht den Anschluss eines Trockensaugers.

Staubbeutel

Die beim Fräsen erzeugten Späne werden nach von der Fräse nach hinten ausgeworfen. Zum Anbringen eines Staubbeutels wird dieser auf den Absaugstutzen geschoben. Man sollte darauf achten, dass der Staubbeutel rechtzeitig geleert wird. Spätestens wenn der Staubbeutel halb gefüllt ist, sollten die Frässpäne wieder entfernt werden.

Motor der Flachdübelfräse

Einige der am Markt angebotenen Geräte können mit einem Akku betrieben werden. Die Mehrzahl der Geräte verfügt über einen Anschluss für 230 Volt.

Der Motor dreht mit einer recht hohen Drehzahl von ca. 10.000 Umdrehungen. Damit entsteht beim Fräsen eine saubere Nut für die verwendeten Flachdübel. Mit der Flachdübelfräse werden normalerweise die Schlitze für eine Lamello gefräst. Allerdings lassen sich auch Schattenfugen mit dem Gerät erstellen.

Die Geräte können bei der Arbeit einen hohen Geräuschpegel entwickeln. Deshalb wird allgemein geraten bei der Arbeit einen Gehörschutz zu tragen.

DeWalt DW682K Lamellendübelfräse

218,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen
Makita PJ7000J Nutfräse

241,43 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
zu

Wer hat die Flachdübelfräse erfunden

Die Flachdübelfräse ist eine der besten Erfindungen für den Hobbyhandwerker. Sie erlaubt es auf einfache Art und Weise, bei dem Bau von Möbeln, Regalen und Kisten Verbindungen herzustellen. Die Verbindung mit Flachdübeln wurde 1955 von dem Schweizer Schreinermeister Herrmann Steiner erfunden. Erst 1966 hat er dann die erste Flachdübelfräse konstruiert und im darauffolgenden Jahr die Firma Lamello AG gegründet.

Das Patent für die Flachdübelfräsen ist inzwischen ausgelaufen, sodass auch andere Hersteller Maschinen dieser Art herstellen können. Oft werden diese Maschinen auch als sogenannte Lamello Maschinen bezeichnet, obwohl dieser Begriff der original Lamello Maschine vorbehalten ist.

Was macht man mit einer Flachdübelfräse?

Die gebräuchlichste Verwendung von Flachdübelfräsen ist die Verbindung von zwei Brettern, die entweder Kante an Kante oder über Eck miteinander verbunden werden. Zur Herstellung einer Verbindung werden die Positionen für die Flachdübel auf beiden Brettern angezeichnet. Die Flachdübelfräse wird angesetzt, eingeschaltet und die Nut wird auf beiden Brettern an der markierten Stelle gefräst.  Man muss nur darauf achten, dass die halbrunden Fräsnuten auf der gleichen Höhe angebracht werden. Beim Färsen muss man die Flachdübelfräse mit beiden Händen festhalten, damit man sich beim Fräsen nicht verletzt.

Welche Verbindungen können mit einer Flachdübelfräse hergestellt werden

Mit dem Werkzeug lassen für Schattenfugen-Verbindungen in Massivholz, in Sperrholzplatten und Spannplatten fräsen. Das Ausfräsen muss passgenau erfolgen, damit sichere Holzverbindungen hergestellt werden können. Grundsätzlich können mit einer Flachdübelfräse die folgenden Verbindungen hergestellt werden:

  • Eckverbindungen, Kante auf Brett
  • Mittelverbindungen, Kante auf Brett
  • Eckverbindungen mit Gehrungsschnitt
  • Rahmenverbindungen
  • Ebene Verbindungen, Brett an Brett
  • Schattenfugen

Eckverbindung

Bei der Eckverbindung wird eine Nut an den unteren Rand vom Brett gefräst. Das Gegenstück wird in die Stirnseite gefräst. In dem folgenden Bild kann man sehen, wie diese Verbindung hergestellt wird.

Flachdübelfräse-Eckverbindung

 

Gehrungsverbindung

Bei der Eckverbindung mit Gehrungsschnitt wird bei den zu verbindenden Brettern eine 45 Grad Gehrung gesägt. In die Mitte der Gehrung wird dann eine Nut gefräst. In diese Nut wird dann die Lamello eingesteckt und die Bretter werden so verbunden. Diese Verbindung wird in dem nachfolgenden Bild dargestellt.

Rahmenverbindung

Bei der Rahmenverbindung werden die Bretter mit einem Winkel von 45 Grad geschnitten. Die Nut wird an beiden Brettern an der Stirnseite angebracht. Flachdübelfräse-Rahmenverbindung

Flachdübelfräse-Rahmenverbindung

Einhell Flachdübelfräse TC-BJ 900

55,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
zu
Einhell Flachdübelfräse 860W

133,67 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei ansehen

Wie bedient man eine Flachdübelfräse?

Bei der Arbeit mit spanabhebenden Werkzeugen ist Sicherheit immer eine ganz wichtige Sache. Ein Augenschutz muss immer verwendet werden. Obwohl eine Flachdübelfräse eines der sichersten Werkzeuge ist, ist sie immer noch gefährlich.

Sie sollten den Fräser nur dann herausschieben, wenn Sie eine Nut fräsen. Schalten Sie das Gerät nur ein, wenn Sie fräsen wollen und beide Hände an der Maschine haben. Mit etwas gesundem Menschenverstand kann eigentlich nichts passieren.

Bei der Arbeit mit der Flachdübelfräse müssen Sie die Werkstücke, die man bearbeitet, gut auf einer Werkbank fixieren. Eine unstabile oder unebene Arbeitsfläche kann schnell zu einem Problem werden.

Tipps und Hinweise für die Arbeit mit einer Flachdübelfräse

Obwohl die Flachdübelfräse recht einfach verwendet werden kann, gibt es ein paar handwerkliche Tipps, für den professionellen Einsatz:

  • Bevor Sie mit der eigentlichen Arbeit beginnen, sollten Sie ein paar Probeverbindungen mit den Flachdübelfräse herstellen, um ein besseres Gefühl für das Werkzeug zu entwickeln.
  • Schneiden Sie die Nut ein klein wenig tiefer als vorgesehen. Ein Millimeter genügt, damit die Flachdübel etwas mehr Luft haben und die Werkstücke leichter platziert werden können.
  • Verwenden Sie immer den größtmöglichen Flachdübel. Je mehr Klebefläche zur Verfügung stehen, desto stabiler ist die hergestellte Verbindung.
  • Wenn die Werkstücke dicker als 25mm sind, sollten Sie 2 Flachdübel übereinandersetzen. Das erhöht die Festigkeit der Verbindung.
  • Verwenden Sie einen Industriestaubsauger. Der sorgt dafür, dass der Fräser frei von Spänen bleibt und damit saubere und präzise Nuten gefräst werden können.
  • Bevor Sie die Werkstücke und die Flachdübel verleimen, sollten Sie die Werkstücke trocken miteinander verbinden.

Flachdübelfräsen Hersteller im Überblick

Flachdübelfräsen von Bosch

Bosch ist eines der größten Unternehmen in Deutschland und auch anderen Ländern. Dieses Unternehmen könnte sich nicht auf dem Markt halten, wenn die Produkte nicht alle überzeugend in der Qualität wären. Bosch Produkte kosten immer etwas mehr, aber dafür kauft der Kunde garantiert Langlebigkeit.


Bosch Flachdübelfräse GFF 22 A

459,18 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

zu

Flachdübelfräsen von Makita

Da Makita sich so lange auf dem Markt hält, kann man als Käufer sicher sein, die beste Qualität zu kaufen. Seit 1977 hält sich das Unternehmen nun schon als Vertriebsniederlassung in Deutschland. Wer die Produkte von Makita nutzt, hat auf jeden Fall Werkzeuge von langlebiger Qualität für sich gefunden. Das gilt auch für die Makita Flachdübelfräse.


Makita Flachdübelfräse DPJ180Z / Akku 4,0ah / Koffer

349,73 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

zu

Flachdübelfräsen von Dewalt

Schon im Jahre 1923 erfand Raymond Dewalt eine Radialarm Kreissäge und auch die Flachdübelfräsen von Dewalt  sind ebenso überzeugend. Leistungsfähig und präzise sind alle Werkzeuge der Marke DeWalt. Und deshalb ist das Unternehmen auch ein führendes Unternehmen in Nordamerika. Wichtig zu wissen ist wohl auch, dass DeWalt mt anderen Herstellern im Recycling tätig ist. So können die Endverbrauche die alten Geräte zurückgeben und beim Recycling wird der wertvolle Rohstoff wiederverwendet und alle anderen Reststoffe umweltfreundlich entsorgt.


DeWalt Flachdübelfräse DW682K 600W Koffer

676,31 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Bei ansehen

Flachdübelfräsen von Festool

Festool bietet seit vielen Jahren die besten Produkte in Sachen Werkzeug. Die Entwickler des Unternehmens sorgen immer wieder für Verbesserungen, wie EC-TEC für Höchstleistung, für die maximale Leistung für jede Arbeit. Das Unternehmen möchte dem Kunden so viel Energie bieten, wie er für die jeweilige Arbeit benötigt. Das spart natürlich Energie und schont den Akku der Werkzeuge. Das alleine zeigt auf, wie gut die Qualität von Festool ist.


Festool 574427 Dübelfräse Domino DF 500 Q-Set

944,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

zu

Flachdübelfräsen von Einhell

Die Qualität der Werkzeuge von Einhell wird niemand in Frage stellen. Denn immerhin ist dieses Unternehmen schon sehr lange auf dem Markt, was nicht gegeben wäre, wenn die Produkte nicht überzeugend gut wären. Der Kunde kauft Produkte von langer Lebensdauer, was man schon auf Anhieb sieht. Einhell wurde zu einer bekannten Marke, ohne die man sich den Werkzeugmarkt kaum noch vorstellen kann. Stets bemüht um neue Entwicklungen, die dem Kunden Zeit und Mühe sparen. Produkte, die man mit Leichtigkeit für sich einsetzen kann. So macht es jedem Handwerker Freude zu Werkzeug zu greifen. Absolute Präzision und Zuverlässigkeit werden bei Einhell groß geschrieben.


Einhell Flachdübelfräse 860W

133,67 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Bei ansehen

Worauf sollten Sie beim Kauf einer Flachdübelfräse achten

Wenn Sie sich entschieden haben, eine Flachdübelfräse zu kaufen dann sollten Sie auf die folgenden Punkte achten:

Wie häufig wird die Flachdübelfräse gebraucht.

  • Wird sie nur für den einmaligen Einsatz gebraucht, dann sollte man sich überlegen, die Flachdübelfräse zu mieten. Elektrogeräte für den Heimwerker werden in den meisten Baumärkten zur Miete angeboten. Ob der Baumarkt eine Flachdübel Fräse vermietet, müssen Sie vor Ort erfragen.
  • Wird das Gerät häufiger gebraucht, dann ist die Frage, was Sie vorzugsweise damit bauen wollen. Eine gerade Eckverbindung (Kante auf Brett) werden Sie mit fast jeder Flachdübelfräse gut hinbekommen.

Ist präzises Arbeiten möglich

  • Wenn Sie Gehrungsverbindungen mit der Flachdübelfräse herstellen wollen, dann sollten Sie zu einem Gerät greifen, dass diese Aufgaben gut bewältigen kann. Die Geräte der unteren Preisklasse lassen sich meistens nicht so gut einstellen.
  • Wie ist die Qualität des Fräsblattes. Davon hängt die Standzeit der Fräse ab. Fräsblätter mit einer geringen Qualität müssen bereits nach kurzer Zeit nachgeschärft oder sogar ausgetauscht werden.
  • Über welche Leistung verfügt der Motor? Flachdübelfräsen sollten mit einem Motor zwischen 700 Watt und 1000 Watt ausgestattet sein.

Wo möchten Sie mit der Flachdübelfräse arbeiten?

  • Wenn Sie Ortsunabhängigkeit arbeiten wollen, dann bietet sich der Kauf einer Flachdübelfräse mit einem Akku an. Diese Geräte sind teurer als die Geräte, die mit 220 Volt betrieben werden. Deshalb sollten Sie prüfen, ob der Akku auch an anderen Elektrogeräten genutzt werden kann.

Wir die Flachdübelfräse in einer Werkzeugbox geliefert

  • Wird das Gerät in einer Box geliefert, in der auch die Zubehörteile gelagert und transportiert werden kann. Eine Aufbewahrungsbox aus Aluminium oder hartem Kunststoff sorgt dafür, dass immer alle Teile griffbereit vorhanden sind.

Staubsaugeranschluss

  • Verfügt die Flachdübelfräse über einen Anschluss für einen Staubsauger. Ein Staubsauger hält die Werkstatt sauber und sorgt auch für eine saubere Luft.

Wo kann ich eine Flachdübelfräse kaufen

Interessanterweise kann man eine Flachdübelfräse nicht in jedem Baumarkt kaufen. In einem Fachgeschäft für den Tischler und Schreiner hat man da schon etwas mehr Glück. Auf unsere Seite stellen wir Ihnen die gängigen Modelle vor, die Sie dann im Internet bestellen können. Die Geräte sind aber bei weitem nicht so verbreitet, wie eine normale Bohrmaschine. Und die Baumärkte bedienen die Anforderungen eines breiten Publikums.

Flachdübelfräsen im Internet kaufen

Im Internet kann man so gut wie alles kaufen. Natürlich auch Flachdübelfräsen. Es gibt mehrere Online Shops, die die Flachdübelfräse anbieten. Daneben natürlich auch andere Geräte für den ambitionierten Heimwerker. Diese Shops bieten auch Zubehör für Flachdübelfräsen an.

Aber zum Glück kann man diese hervorragenden Geräte ja auch im Internet bestellen. Und wer einmal mit einer Flachdübelfräse gearbeitet hat, der weiß die Vorteile dieser Geräte zu schätzen. Sie ermöglichen ein präzises anbringen der Flachdübel, (auch Holzfedern oder Lamello genannt).

Elektrogeräte im Fachhandel kaufen

Obwohl das Kaufen von Flachdübelfräsen im Internet immer beliebter wird, gehen doch immer noch viele Heimwerker direkt zum Fachhandel. Der Fachhandel kann ausführlich beraten. Dafür muss man jedoch etwas mehr Geld ausgeben als beim Kauf im Internet. Ein weiterer Vorteil ist, dass man die Ware direkt mit nach Hause nehmen kann.

Vor und Nachteile einer Flachdübelfräse

Vorteile

  • Mit einer Flachdübelfräse lassen sich präzise Nuten zur Aufnahme von Flachdübeln (Lamellos) herstellen.
  • Die Geräte für den Hobby-Heimwerker sind preiswert in der Anschaffung.
  • Flachdübelfräsen sind einfach in der Handhabung
  • Sie sind eine enorme Arbeitserleichterung

Nachteile

  • bei der Arbeit entsteht ein relativ hoher Geräuschpegel
  • Der Holzstaub ist schädlich für Bronchien und Lunge. Deshalb sollte man einen Industriestaubsauger anschließen und eine Atemschutzmaske tragen.

Flachdübelfräsen der unterschiedlichsten Preisklassen

Die Geräte gibt es in den unterschiedlichsten Preisklassen, für Gelegenheitsnutzer, für den engagierten Heimwerker und für den Profi.

  • Das erste Preissegment liegt zwischen 50 Euro und 150 Euro. Maschinen in diesem Preissegment eignen sich für den gelegentlichen Einsatz. Und es dürfen keine zu großen Anforderungen an die Präzision bei der Bearbeitung der Werkstücke und an die Stabilität der Geräte gestellt werden. Wer seine Flachdübelfräse nur dreimal im Jahr nutzt, der sollte sich ein Gerät für ca. 80 Euro leisten. Schließlich sollte das Werkzeug nicht sofort bei der ersten Benutzung kaputt gehen.
  • Das zweite Preissegment liegt zwischen 200 Euro und 400 Euro. Geräte in dieser Preisklasse sind für den ambitionierten Hobbyhandwerker, der diese Geräte öfters gebraucht, geeignet. Mit diesen Flachdübelfräsen kann man präzise arbeiten, die angebotenen Einstellmöglichkeiten sind für die gängigen Arbeiten vorhanden und die Geräte sind stabil gebaut.
  • Das dritte Preissegment beginnt dann bei Geräten mit einem Preis von mehr als 500 Euro. Zu diesen Geräten gehört auch die original Lamello Maschine. Geräte in dieser Preisklasse sind für Handwerker gedacht, die mehrmals in der Woche mit der Flachdübelfräse arbeiten. Diese Flachdübelfräsen müssen auch Dauerbelastungen standhalten.

Wie sicher ist die Arbeit mit Flachdübelfräsen

Alle auf dem deutschen Markt angebotenen Geräte verfügen über ein Prüfsiegel des TÜV und sind auf die elektrische Sicherheit geprüft. Bei der Arbeit mit Flachdübel Fräse sollten man auf jeden Fall eine Schutzbrille tragen. Dadurch verhindert man, dass Späne oder Holzsplitter ins Auge gelangen.

Lärmpegel einer Flachdübelfräse

Auch wenn die Lärmbelastung durch eine Flachdübelfräse nicht besonders hoch ist, sollte man einen Hörschutz tragen. Unter Arbeitsbedingungen kann der Geräuschpegel 80 dB überschreiten. Das man beim Arbeiten eine Arbeitskleidung und Arbeitsschuhe trägt sollte eigentlich selbstverständlich sein. Bei hoher Staubbelastung sollte man einen Atemschutz / Mundschutz tragen.

Belastung durch Schwingungen

Bei der Arbeit mit rotierenden Elektrowerkzeugen entstehen Schwingungen. Diese können ja nach Art des zu bearbeitenden Werkstückes und der Verwendung des Werkzeuges unterschiedlich hoch ausfallen. Dies sollten Sie bei der längerfristigen Arbeit auf jeden Fall beachten.

Handhabung beim Fräsen

Beim Arbeiten sollte das Gerät mit beiden Händen festgehalten werden. Eine Hand am Motor und eine Hand an dem dafür vorgesehenen Handgriff. Die Maschine sollte immer fest an dem zu bearbeitenden Werkstück anliegen. So vermeidet man eine Berührung mit dem Fräser. Nach Beendigung des Fräsvorganges sollte das Gerät sofort wieder ausgeschaltet werden.

Wartung und Lagerung von Flachdübelfräsen

Wie lagert man Flachdübelfräsen

Bei der Flachdübelfräse handelt sich um ein Elektrogerät. Dies bedeutet, dass jegliche Feuchtigkeit und zu große Erhitzung (z. B. durch Sonneneinstrahlung) vermieden werden muss. Beim Erwerb einer Flachdübelfräse ist meist eine Schutzhülle bzw. ein Koffer zur Aufbewahrung dabei.

Reinigung der Flachdübelfräse

Nach dem Gebrauch der Werkzeuge müssen sie gereinigt werden. Holzspäne und -staub sind zu entfernen. Außerdem ist das Gerät auf Beschädigungen zu prüfen (Elektrokabel und mechanische Teile.)

Zubehör für die Flachdübelfräse

Mitgeliefertes Zubehör

Das folgende Zubehör sollte bei einer Flachdübelfräse vorhanden sein:

  • Winkelführung zum Erstellen von Gehrungsverbindungen
  • Feststellplatte zur Führung der Fräse auf dem Material
  • Sicherungsschlüssel zum Lösen und Feststellen der Nutfräsblätter
  • Nutfräsblatt (in der Regel 100mm Durchmesser und 3,9 mm Stärke)
  • Staubbeutel zum Auffangen der Späne
  • Aufbewahrungsbox aus Kunststoff oder Aluminium

Bei Flachdübelfräsen mit Akku

  • Akku
  • Ladegerät für den Akku

Industriestaubsauger

An den Absaugstutzen der Flachdübel Fräse kann ein Industriestaubsauger angeschlossen werden. Dies hat den Vorteil, dass der Staubbeutel nicht so oft geleert werden muss und dass eine Belastung der Luft durch Holzstaub reduziert wird. Ganz lässt sich die auch durch einen Staubsauger nicht vermeiden.

Häufig gestellte Fragen zu Flachdübelfräsen:

Sollte man eine Flachdübelfräse gebraucht kaufen?

Markengeräte, die keine besonderen Gebrauchspuren aufweisen, können Sie auch gebraucht kaufen. Leider sind die preiswerten Geräte nicht besonders stabil und arbeiten nicht präzise. In der mittleren Preisklasse gibt es einige Geräte, die den Anforderungen eines Heimwerkers gerecht werden.

Lohnt sich eine Akku-Flachdübelfräse?

Wenn Sie die Flachdübelfräse auf einer Baustelle oder einem Ort einsetzen, an dem kein Stromanschluss vorhanden ist, dann lohnt sich der Kauf einer Akku Flachdübelfräse. Ein Akkugerät ist etwas unhandlicher als eine Flachdübelfräse mit einem 220V Anschluss. Wer aber gerne ohne Netzkabel arbeitet, der ist mit einer Akku Flachdübelfräse gut bedient.

Was sind Flachdübel

Flachdübel sind kleine, ovale Blättchen, die aus getrocknetem und gepresstem Buchenholz hergestellt werden. Die Flachdübel sind in verschiedenen Größen erhältlich. Eine Übersicht über die am Markt angebotenen Flachdübel findet man auf der Seite http://flachduebelfraesen.de/flachduebel-lamello. Die Flachdübel werden auch Lamellos oder Holzfedern genannt.

In der Regel gilt: Je größer der Flachdübel ist, desto stärker kann die Verbindung belastet werden. Es ist daher empfehlenswert, den größtmöglichen Fachdübel zu verwenden. Der Flachdübel mit der Bezeichnung #20 ist der größte und der Flachdübel mit der Bezeichnung #0 ist der kleinste verfügbare Flachdübel.

Inzwischen findet man Flachdübel, die ohne zusätzlichen Holzleim verwendet werden können. Man legt sie kurz ins Wasser, wenn Sie dann in die halbrunde Nut eingesteckt werden, quellen Sie auf und sorgen für eine stabile Verbindung.

Es gibt auch Flachdübel, die aus zwei Teilen bestehen. Die mit diesen speziellen Flachdübeln hergestellten Verbindungen können bei Bedarf wieder getrennt werden. Um eine hohe Stabilität zu gewährleisten, sind sie meist aus Metall hergestellt.

Der passende Flachdübel wird nach Stärke des Bretts ausgewählt

Bei der Verwendung von Flachdübeln, Lamellos oder Holzfedern sollte man immer den größtmöglichen wählen. Je größer der Flachdübel ist, desto stärker ist auch die hergestellte Verbindung. Der größte Flachdübel hat die Bezeichnung #20. Der kleinste Flachdübel hat die Bezeichnung #0.

Überblick über Flachdübelfräsen